FANDOM


Darth Scathaar
Darth Scathaar
Beschreibung
Spezies: Mensch
Geschlecht: Männlich
Haarfarbe: Grau
Augenfarbe: Braun
Körpergröße: 1,90 Meter
Besondere Merkmale: Ein Auge zerstört
Biographische Daten
Geburtsdatum: 85 VSY
Todesdatum: 12 VSY
Heimat: Unbekannt
Beruf/Tätigkeit: Sith-Lord
Meister: Unbekannt
Padawan:
Spezialgebiet: Telekinese
Bewaffnung:
Zugehörigkeit:


"Nähre dich von deiner Furcht. Nutze sie für dich. Lass sie deine Waffe werden!"
— Darth Scathaar

Biographie Bearbeiten

Im Dienste Marka Ragnos Bearbeiten

Auftauchen auf Felucia Bearbeiten

"Ich habe mich schon gefragt, wann ihr Jedi mit euren stinkenden Auren diesen Planeten wieder vergiftet!"
— Darth Scathaar zu Ben Ryan

Das erste mal wirklich aktiv ins Rampenlicht trat der Sith-Lord auf dem Planeten Felucia, als er dort für Marka Ragnos nach einem Holochron suchte, welches für die Wiedererweckung des alten Lords von äußerster Wichtigkeit war. Lange hatte er auf dem Planeten danach gesucht, hatte Jahre dort verbracht ohne wirkliche Aussichten auf Erfolg. Eines Tages jedoch lenkte etwas anderes die Aufmerksamkeit des Sith-Lords auf sich: Der Jedi-Meister Ben Ryan war zusammen mit seiner Schülerin Trillian Soral auf den Planeten gekommen, weil er von seinem alten Meister in einer Vision dorthin gerufen worden war.

Scathaar hielt es für zu gefährlich die Jedi dort wildern zu lassen, da sie durchaus in der Lage gewesen wären das Holochron zu finden, so dass er beschloss den beiden Machtnutzern direkt ins Auge zu treten. Schon kurz nach diesem Treffen fand der Sith-Lord gefallen an Trillian, da es schon immer sein persönliches Hobbie war, junge unschuldige Geister zu verderben, so dass er es auch bei dieser jungen Frau versuchte, doch das Band der beiden war zu stark, so dass der Einfluss des Sith kaum Wirkung zeigte. Er hatte jedoch noch nicht aufgegeben, sondern war sich sicher, dass es ihm gelingen würde sie zu bekehren, wenn er ihren Meister tötete.

So provoizierte der Sith-Lord einen Angriff Ryans indem er direkt auf seine Padawan zustürmte. Scathaars Plan ging auf und ein harter Kampf zwischen den beiden Machtnutzern entbrannte. Schnell zeigte sich hier, wer die Oberhand hatte: Ben hatte keine Chance gegen den dunklen Lord und wurde schnell von ihm in die Defensive gedrängt. Schließlich griff der Sith Trillian erneut an um Ben aus der Reserve zu locken. Der Jedi-Meister warf sich schützend vor seine Padawan und riskierte dadurch sein Leben. Er wurde von der glühenden Klinge des Sith-Lords durchbohrt und hauchte kurz darauf sein Leben aus.

"Dein Meister hat sein Leben gelassen. Willst du so enden wie er? Hier als stinkende Leiche auf diesem Planeten? Siehst du darin deine Zukunft? Schließ dich mir an und gemeinsam werden wir mächtiger sein als du es dir jeh erträumt hast!"
— Darth Scathaar versucht Trillian zu bekehren

Nach dem Tod des Jedi sah der Sith seine Chance gekommen und versuchte erneut Trillian zu bekehren. Durch den Tod ihres Meisters war sie natürlich geschockt, aber noch immer nicht gewillt, dem Lord zu folgen, so dass dieser seine Bemühungen etwas enttäuscht beendete, doch hatte er wichtigeres zu tun. Immerhin war er immer noch auf der Suche nach diesem Holochron. So hob er seine Klinge zum Angriff um die Padawan zu töten, doch genau in diesem Moment tauchte ein neuer Feind auf: Der Jedi-Meister Nexaris.

Auch hier entbrannte schnell ein hitziges Duell. Die beiden schenkten sich nicht das kleinste bisschen an Vorteilen und versuchten einander auszustechen. Scathaar merkte jedoch, dass Nexaris um einiges stärker war, als Ben Ryan, doch auch der Falleen stellte für den dunklen Machtanwender keine große Herausforderung dar und schaffte es den Jedi außer Gefecht zu setzen indem er ihn unter einem großen Baum begrub, nachdem er ihm auf einer Seite das Augenlicht genommen hatte.

In diesem Augenblick tauchte eine weitere Jedi auf. Es war Reva, welche ein Vision von Bens Tod hatte und sich sofort auf den Weg nach Felucia gemacht hatte um zu sehen, ob das auch wahr war, was sie gesehen hatte. So stand sie ebenfalls Scathaar gegenüber, war für diesen jedoch keinerlei Herausforderung, sondern wurde im Handumdrehen von dem Sith besiegt. Mit einem Machtstoß beförderte er schließlich Trillian und Reva in eine Fleischfressende Pflanze, bevor er den Schauplatz des Kampfes verließ. Für ihn war es wichtiger das Holochron zu finden, doch nach einiger Zeit des Suchens beschloss er für's erste nach Korriban zurück zu kehren um Ragnos Bericht zu erstatten.

Scathaars Gefolge Bearbeiten

Auf Korriban angekommen wurde der Sith Zeuge einiger Veränderungen: Der Sith-Lord Count Dooku hatte die Regeln Markas missachtet und war von diesem aus dem Orden ausgeschlossen worden. Er war zu einem Verräter geworden. Doch nicht nur das: Der Sith Jaden Choren, welcher Marka ursprünglich aus seinem Schlaf gerissen hatte, war im Kampf um zwei Holochrons, welche von den Jedi gestohlen worden waren gefallen. Doch auch er war kein Verlust. Für Scathaar war er nur eine Schachfigur gewesen. Ein Bauer, welchen man mit Leichtigkeit ersetzen konnte.

Ein neuer Bauer war auch schnell gefunden: Der junge Sith Diego Tryloyd. Für Scathaar war er nicht wirklich etwas besonderes, doch brauchte er neue Anhänger, welche ihm für seine Pläne zur Verfügung standen. Doch zuerst galt es natürlich den Anderen zu überzeugen sich dem Sith anzuschließen. Nach einer Demonstration seiner Fähigkeiten beschloss der Sith-Lord vorrübergehensweise Diego als seinen Schüler anzunehmen. Nach diesem Treffen begab er sich direkt ins Grab von Ragnos um seine Pläne weiter zu verfolgen.

So versammelte er seine beiden Schüler Valek und Kela um sich, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Ragnos selbst erschien den beiden und erklärte ihnen, dass sich gesuchtes Holochron auf dem Planeten Yavin IV in einem Tempel befand. Also war dies das nächste Ziel der Gruppe, so dass sie sich sofort auf den Weg machten, um nach dem gesuchten Holochron zu suchen, doch war das ganze etwas schwieriger als gedacht, denn wie immer hatte der Lord mit den Ausbrüchen seiner Schülerin Kela zu kämpfen.

Suche auf Yavin IV Bearbeiten

Suche nach dem Holochron Bearbeiten

"Wollt Ihr mich Geduld lehren?"

"Damit macht man keine Scherze, alter Mann. Wenn ich nich bald was zum ausbluten finde, muss ich mir Ersatz suchen..." "Drohst du mir, junge Dame?" “Wie auch immer..“

— Der übliche Wortlaut zwischen Scathaar und Kela

Kurz nach ihrer Ankunft auf dem Planeten, war es bei Kela wieder einmal so weit, dass sie ihre Emotionen kaum kontrollieren konnte. Sie legte sich mit Scathaar und Valek an, provozierte die beiden. Scathaar hatte dieses Verhalten an seiner Schülerin schon immer gehasst. Eigentlich hätte sie ihm dankbar dafür sein sollen, dass er sie von ihren alten Ketten befreit hatte. Doch kümmerte er sich für den Augenblick nicht weiter darum, denn es war wichtiger, dass die drei ihre Mission erfüllten.

Nach einem makaberen Blutrausch Kelas löste diese sich wegen ihres Frusts und ihres Zorns auf Scathaar kurzzeitig von der Gruppe. Der Meister war erzürnt über das Verhalten seiner Schülerin und beschloss, sie später dafür zu bestrafen. Im Moment war es wichtiger das Holochron zu finden. So steuerte er zusammen mit seinem Schüler Valek durch die Dschungel Yavins und schließlich fanden sie einen alten Tempel. Der Sith-Lord wusste, dass er hier genau an der richtigen Stelle war, doch fand er hier noch etwas, was er eigentlich nicht vermutet hatte.

"Es war töricht von euch hierherzukommen Verräter. Nun werdet ihr eins mit der Macht werden!"
— Darth Scathaar trifft auf Dooku

Der Sith-Lord Count Dooku hatte sich ebenfalls nach Yavin IV begeben und war dort auf Scathaar getroffen. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Lords kam es auch schon zum Kampf zwischen ihnen. Zuerst war es nur ein kleines Kräftemessen, doch kurz darauf entbrannte ein furioses Duell zwischen den Beiden Sith. Wie schon zuvor zeigte sich Scathaars außerordentliches Talent im Umgang mit dem Laserschwert, denn ihm gelang es mit Leichtigkeit seinen Gegner in die Defensive zu zwängen.

Doch hatte der Lord nicht im Sinn seinen Feind zu töten, denn ihm stand etwas anderes im Sinn: Valek sollte den Sith töten. Dies sollet die Feuerprobe für den Schüler werden um zu beweisen, dass er das Zeug zu einem wahren Krieger des Sith hatte. So räumte der alte Mann freiwillig das Feld um Valek den Vortritt zu lassen. Natürlich war Dooku eine große Nummer, doch hatte Valek ja immernoch Kela an seiner Seite, welche notfalls eingreifen konnte, so dass sich der Sith etwas anderem zuwandte.

Er spürte neue Auren, welche auf dem Planeten angekommen waren - Jedi. Schnell machte sich der Sith-Lord daran herauszufinden, bei wem es sich um die Störquellen handelte und traf zu seiner Überraschung auf Trillian, die Jedi, deren Meister er auf dem Planeten Felucia getötet hatte, doch war sie nicht alleine. Bei sich hatte sie ihren Padawan, Andrej Ryan, welcher dem ermordeten unglaublich ähnlich sah. Doch kümmerte das den Lord nicht weiter. Er zeigte auch kein Interesse daran den Jungen zu bekehren, denn es galt nur das Holochron zu bergen.

So entbrannte ein Kampf zwischen den Jedi und dem Sith, bei welchem Scathaar jedoch von Anfang an die Oberhand hatte. Er zwang Trillian mit Leichtigkeit in die Knie und auch ihr Padawan konnte ihm nicht viel entgegensetzen. Schließlich waren die beiden auch schon besiegt. Der Junge war bewusstlos. Die Frau war ihm ausgeliefert, doch hatte er nicht vor sie zu töten. Sie würde für das bevorstehende Ritual des Ragnos noch wichtig sein, so dass er sie einfach nur bewusstlos schlug und sie dann mit sich nach Korriban nahm um dort alles weitere für das Ritual vorzubereiten.

Die Wiedererweckung Bearbeiten

Das Ritual Bearbeiten

Es dauerte nicht lange, bis Scathaar den Weg nach Korriban zurückgefunden hatte und mit seiner Geisel in die Grabkammer seines Meisters zurückkehrte, wo dieser bereits sehnsüchtig darauf wartete, dass das Ritual begann und er wieder in dieser Welt wandeln konnte. Kurz darauf erfuhr der Lord durch eine Erschütterung der Macht, dass Valek offenbar auf Yavin IV gefallen war. Doch kümmerte ihn das nicht weiter, denn er hatte somit die Prüfung die er ihm auferlegt hatte nicht bestanden und so war es auch nicht nötig, dass man irgendeinen weiteren Gedanken an ihn verschwendete.

Er war viel mehr damit beschäftigt alles vorzubereiten, da Ragnos immer ungeduldiger wurde, doch ließ sich Scathaar nicht davon beirren sondern bereitete in aller Ruhe alles für das Ritual vor. Es dauerte auch nicht lange, da kehrte Kela von Yavin IV zurück. Zu Scathaar Freude hatte sie das Holochron mitgebracht, so dass das Ritual beginnen konnte. Er zog zwar den Schluss, dass Kela Dooku getötet haben musste, doch zählte das für ihn nicht sonderlich. Im Augenblick war es wichtiger alles für die Zeremonie einzuleiten.

Bald schon trafen viele Schüler der Akademie ein um das Ritual zu unterstützen. Auch der Wirt, ein Mann der sich als Sajuuk vorgestellt hatte, war inzwischen eingetroffen und hatte sich seinen Platz auf dem Podest gewählt. So konnte das Ritual endlich beginnen. Alles verlief genau nach Plan und gerade wollte Scathaar das Blutopfer in Form von Trillian darbieten, als ein Eindringling den Weg in das Grab gefunden hatte. Der Jedi-Meister Mace Windu war gekommen um Trillian vor den Sith zu retten.

Während sich die Sith um den Jedi kümmerten war Scathaar immer noch dabei das Ritual durchzuführen, doch dann kam es zu einem Punkt, den er sich so nicht vorgestellt hatte: Er selbst sollte sich opfern um seinem Meister das Leben zu ermöglichen. Er dachte nach. Sollte dieser arrogante alte Sith wirklich sein Blut erhalten? Niemals! So stellte er sich dagegen und rammte den Dolch für das Ritual in das Holochron, so dass das Ritual unterbrochen wurde. Ragnos verschwand zusammen mit dem Hohepriester und Sajuuk wurde in eine Art Wolke der Dunkelheit eingehüllt. Doch darum kümmerte sich Scathaar nicht mehr, denn nun traten neue Jedi in das Grab - Die Schlacht sollte nun beginnen.

Schlacht von Korriban Bearbeiten

Ein wildes Gemetzel zwischen Jedi und Sith entbrannte, bei welchem sich Scathaar ebenfalls beteiligte und Jedi für Jedi ausschaltete um das Grab zu verteidigen. Ragnos hatte er längst aus seinem Gedächtnis getilgt und schenkte diesem keine Aufmerksamkeit mehr. Er konzentrierte sich auf den Kampf in welchem er mehrere Jedi tötete. Unter seinen Opfern befand sich auch die Jedi-Meisterin Adi Gallia, welche er jedoch mit Leichtigkeit überwinden konnte. Er tötete die Jedi und sah sich dadurch dem Zorn Windus gegenüber.

Doch dann war da etwas neues: Ragnos war tatsächlich wieder erwacht und nahm an der Schlacht teil. Scathaar jedoch hatte im Augenblick wichtigeres zu tun, als auf ihn zu achten und so wandte er sich seinem Duell mit Mace zu, welches sogleich auf das Dach des Grabes verlegt wurde, wo sich die beiden ein kurzes Duell lieferten, bevor Windu ins Grab zurückkehrte und Scathaar für's erste von der Bildfläche verschwand.

Scathaars Ende Bearbeiten

Das letzte Duell Bearbeiten

Sechs Jahre später hatte sich einiges getan. Scathaar hatte einen Pakt mit dem Galaktischen Imperium geschlossen und bot an in der Akademie auf Korriban Imperiale Ritter auszubilden. Im Gegenzug erhoffte er sich natürlich Schutz, denn da Ragnos wieder auferstanden war, fürchtete der Lord dessen Zorn. Doch war es nicht nur das, was ihn beschäftigte. Kela hatte sich seit dem Kampf im Grab vor 6 Jahren sehr verändert und es war ihm noch immer nicht gelungen den Grund dafür zu finden. Sie war ihm gegenüber sehr aufmüpfig, so dass er beschloss sie für's erste abzulenken.

Er ging mit ihr nach Onderon, wo er in den Katakomben unter dem Palast, wo er hoffte ein paar Holochrone und ein seltenes Schwert zu finden, doch fand er etwas, was er dort nicht erwartete hatte. Er und Kela trafen auf den Falleen Nexaris, von welchem er eigentlich gedacht hatte, dass er ihm auf Felucia ein Ende gesetzt hatte. Doch beschloss er diesen Fehler zu korrigieren und stellte sich dem Anderen zum Kampf. Doch war Nexaris deutlich stärker als damals, so dass Scathaar schwer zu kämpfen hatte. Er versuchte alles um seinen Feind in die Knie zu zwingen.

Er riss Särge aus ihren Verankerungen, nahm das halbe Grab auseinander, so dass die Katakomben begannen einzustürzen, doch das alles half ihm nicht gegen seinen Gegner, so dass dieser schließlich in einem unachtsamen Moment Scathaars dem Sith die Hand abtrennte. Der Lord war geschlagen und besiegt. So klammerte er sich an seine Dienerin Kela, welche ihn aus dem Grab bringen sollte, doch löste sich seine Schülerin von ihm.

Auf der Brücke kurz vor dem Ausgang warf Kela Scathaar von sich und er drohte in die Tiefe zu stürzen. Er klammerte sich verzweifelt an Kela fest, um sie notfalls mit in die Tiefe zu reißen. Er erkannte die aussichtslosigkeit in seiner Situation und apellierte ein letztes Mal an die Treue seiner Schülerin, doch diese trennte die Hand mit welche er sich an sie geklammert hatte von seinem Körper, so dass der Sith-Lord in den Tod stürzte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.