FANDOM


Achtung! An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.
Daven Kell
Daven Kell
Daten
Rasse: Mensch
Herkunft: Corellia
Geschlecht: Männlich
Haarfarbe: Schwarz
Augen: Dunkelbraun
Geboren: 52 VSY
Merkmale: langes Haar,

Markantes Gesicht

Partei: galaktisches imperium
Rang: Großadmiral
Flaggschiff:
erwähnenswerte

Offiziere:

ehemaliger 2. Offizier

neuer 2. Offizier

Daven Kell, Grossadmiral des ImperiumsBearbeiten

CharaktereigenschaftenBearbeiten

Daven ist,wenn er nicht gerade im Stress ist,ein freundlicher Mensch und hat immer ein offenes Ohr für die Belänge seiner Mitmenschen vorallem wenn es um technische Dinge geht.Sein Leben als Mechaniker hat ihn stark gemacht aber keinesfalls dumm.er ist intelligent und kennt sich mit vielen Schiffen aus.Aber wenn er sich in einer Schlacht oder einer stressigen Situation befindet passiert es oft das er seinen Kommandeuren übelste beschimpfungen an den Kopf wirft.ausserdem haben ihn die Vorfälle seiner Vergangenheit so abgehärtet das er es fast schon normal findet Menschen zu töten,sei es in Enterkämpfen oder Raumschlachten.Er ist ausserdem trotz seines noch realtiv jungen Alters schon ziemlich erfahren und hat viel mitgemacht.

StärkenBearbeiten

  • Taktisches Geschick
  • Ingeneurskunst
  • kann mit allem technische Gerät umgehen
  • Loyal
  • schnelle reflexe
  • kennt sich mit vielen Schiffen aus
  • mutig

schwächenBearbeiten

  • manchmal recht aufbrausend
  • benutzt oft vulgäre Sprache gegenüber Vorgesetzten
  • gewalttätig
  • zieht einen Rückzug nicht in Erwägung
  • durch Vorfälle in seiner Vergangenheit etwas traumatisiert
  • überheblich
  • nicht sehr treffsicher

LebenslaufBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Daven Kell kam zur Zeit der Republik auf Corellia zur Welt.Sein Vater Georg und seine Mutter Susanne betrieben ein kleines Mechanikerunternehmen auf Corellia, die "Kell Mechanical Bay".So wuchs Kell in recht guten Verhältnissen auf.Mit 5 Jahren durfte er zum ersten mal ins All zur Werkstatt fliegen und zugucken wie sein Vater einen Transporter reparierte während seine mutter die Buchhaltersachen übernahm.in den darauffolgenden Jahren half Kell in der Werkstatt und reicherte sich ein enormes Fachwissen an bis er mit 18 mit Wiederstand seiner Eltern der Correlianischen Armee anschloss und dort als Ingeneur auf einem Dreadnaught,der "Joker",arbeitete.Er verbrachte die ersten Jahre als einfacher Mannschaftler bis er nach einer Rettungsaktion in den Vergesso-Asteroiden wegen guter Führung einen Unteroffizierrang als leitender Ingeneur auf der"Joker"bekam.Kell war jetzt 25 Jahre und hatte schon viel gesehen bis er in einer Schlacht gegen piraten mitansehen musste wie sein bester Freund durch ein Leck in der Aussenhülle hinausgesogen wurde.Noch während der Schlacht durfte er mit 5 anderen alleine den Maschinenraum gegen ungefähr zwanzig Piraten verteidigen was er und seine "Mechis" ,wie sie sich nannten, ohne Verluste geschafft haben und nach der Schlacht wurde Kell ,der stellvertretend Captain geworden ist ,weil der alte Captain durch eine Torpedotreffer 10 Meter durch die Brücke geflogen ist,der Captain der "Joker" bis zu den Klonkriegen in denen sein Schiff während der Schlacht um Coruscant durch die Invisible Hand zerstört wurde und er mit den Rettungskapseln auf Coruscant notlanden musste.Kell war nun ein seelisches Wrack und war meistens in den Cantinas von Coruscant zu sehen,was war sein Leben ohne die "Joker" noch Wert.zurückkehren nach Corellia konnte er nicht da seine Eltern einige Tage zuvor von einer Seperatistengruppe angegriffen und getötet wurden.Doch nach einigen Wochen ohne Schiff bekam er von Aldor Zinov ,der dringend einen neuen Captain brauchte,das Angebot sein altes Flaggschiff,die" Pride of Carida" zu befehligen und Kell nahm ohne zu zögern das Angebot an.Nun war er wieder mittendrin und ob er nun für Republik oder Imprium diente war ihm eigentlich egal.Immerhin war er jetzt Captain eines Acclamators .Diese Schiffe hatte er seit ihrer Inbetriebnahme immer bewundert und nun stand er auf der Brücke und war Mitglied eines Eliteflottenverbandes dem "BERSERKER-FLOTTENVERBAND"

Die ScavangerkriegeBearbeiten

nach der Schlacht um Rinn bei der Kell sich den Arm gebrochen hat musste sein Schiff,die "Pride of Carida", für 8 Wochen ins Dock. Kell hatte es sich währenddessen auf Carida gemütlich gemacht und kurierte seinen Arm aus.

Die Beförderung zum AdmiralBearbeiten

Nach der wiederinbetriebnahme der Carida bekam Kell eine Einladung nach Coruscant um vom Imperator persöhnlich belobigt zu werden für die Dienste bei Rinn.Wie gesagt machte er sich auf nach Coruscant und wurde bei der Feier prompt zum Admiral befördert. erste Einsätze der 43. Kell war nun Kommandant der 43.Flotte bestehend aus 4 Victory Fregatten und einem alten Venator. Die Pride of Carida wure am Tag darauf an jemand anderen übergeben.Monate vergingen und Kell bekam Aufgaben im Outer Rim und das Auspüren von Piraten im Vergesso Asteroidengürtel wo er mit seiner Flotte einen grossen Schmuglerring aufrieb ihm aber sein Flaggschiff unbrauchbar geschossen wurde.nun musste Kell mit 3 Schiffen zurechtkommen und warten. Etwa 2 Jahre nach Rinn wurde er Captain der "Imperial proud" einem imperialen Sternenzerstörer frisch aus der Werft.Kell wartete nun im Orbit um Coruscant auf neue Befehle...

Mon-CalamariBearbeiten

Die BEfehle sollten bald kommen,er wurde auf den Asteroidenstützpunkt von Grossadmiral Milan Hayes geschickt wo er und die Führungsspitze des Militärs einen Plan besprachen zur eroberung von Kashyyk und Mon-Calamari.

Kell wurde zusammen mit JAy Hascons,Jolan Rendar und Milan Hayes nach Mon-Calamari geschickt und nach einer heftigen Schlacht konnte die Hauptstadt eingenommen und der Anführer der Mon-Cals gefangen genommen werden.Was auch stark an Kells und Hascons taktischer Begabung lag woraufhin Kell und Hascons zu Flottenadmirälen befördert wurden.

"Die KUS?" Bearbeiten

Um seinem RAng gerecht zu werden bekam Kell 3 Carrack Kreuzer in seine Flotte integriert und wollte sie im Asteroidenfeld des Grossadmiral Milans,den Kell mittlerweile gut leiden konnte, zu testen.Währrend des Tests sprang ein Providence Zerstörer aus dem Hyperraum und das feuer wurde eröffnet.24 Recusants sprangen aus dem Hyperraum und GrAdm Josef Malaki und Jay Hascons tauchten auf um Milan und Kell bei der Schclacht zu unterstützen.nach hartem Kampf in einem schwarz lackierten Jäger enterten die Truppen den Providence und nahmen den Kommandodroiden gefangen.allerdings hatte Kell es sich mit Malaki aufgrund einer Meinungsverschiedenheit verscherzt und er musste 2 Wochen in Arrest.Doch zuvor bot ihm Milan an ob er nicht Kommandierender Offizier auf seinem neuen Mandator Sternenzerstörer werden wolle? Und jetzt hofft Kell das die KUS doch nicht wieder auferstanden ist und wartet auf den Angriffsbefehl auf Malastare. Die Schlacht um Malastare begann mit einer kolossalen fehlentscheidung seines Vorgestezten nicht den Mandator II Sternenzerstörer in die Angriffsflotte mitzunehmen.Nach dem Austritt aus dem Hyperraum wurde schnell klar , dass die KUS doch nicht so vernichtet war wie man gedacht hatte.Die feindliche Flotte war zahlen und qualtiätsmässig zwar etwa 2:1 unterlegen aber die Kommandanten des Imperiums waren so überrascht dass die Verluste in der Ersten Stunde der Schlacht enorm hoch waren.Nach einem halben Tag wurde das Droidenkontrollschiff ausgeschaltet und die feindlichen Schiffe waren kampfunfähig.Kell war während dieser Schlacht an Bord seines alten Flaggschiffes der "Imperial Pride" tatenlos zusehen müssen wie etwa 5 Schiffe der Imperialen einfach so zerstört wurden...durch Kamikaze angriffe der KUS. Nach der Schlacht wurde Kell die Kontrolle über einen ISD II namens "Neptune" übergeben.

Order 72 Bearbeiten

nach getaner Arbeit über Malastare und 3 Jahre Später der Zerstörumng der KUS Flotte über Haarun Kal gab es nach insgesamt 6 JAhren die den Befehl nach Dantooine zu fliegen und die letzte Bastion der Jediritter zu vernichten und jeden einzelnen von ihnen zu töten.Nur hatten die oberkommandierenden diesmal die gesamte Flotte mitgenommen.Entgegen aller Erwartungen wurden Rbellenschiffe über dem Planeten gesichtet und so entbrannte ein ungleicher Kampf zwischen umgebauten Luxuslinern udn Imperialen Sternenzerstörern welche durch Katz und MAus spiele der Rebellen nur hinausgezögert wurden.Durch diese Taktik konnten ein Teil der Jedi entgegen aller Erwartungen Entkommen...

Die Jagd nach Verrätern Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki